Sie befinden sich hier: Home

iSAudioServer

Produktbild iSAudioServer

Umfassendes Hardware-System, für die Steuerung von Audio-Installationen

Kurzbeschreibung

Die iSAudioServer-Systeme sind Multikanal-Wiedergabesysteme, die gleichzeitig DSP-Funktionalität zur Verfügung stellen. Die Audio-Wiedergabe von Festplatte erfolgt über eine beliebige Anzahl an Playern. Das System kann bis zu 96 Eingänge verarbeiten. Signale der Player-Bausteine sowie der Eingänge können über konventionelle DSP-Komponenten wie Matrixmixer, EQ und Delay weiterverarbeitet werden. Diese Kombination aus Zuspielsystem und Audio-DSP bietet den Vorteil, dass bei Mehrkanalanwendungen auf zusätzliche Audio-DSPs verzichtet werden kann.

Schaubild: Viele Komponenten in einem. Der iSAudioServer vereint Player, DSP-Effekte, Steuerungssysteme, etc. in einem einzigen kompakten System.

Anwendung

Audioinstallationen in Museen, Ausstellungen, Hotels etc. benötigen häufig eine Vielzahl von spezialisierten, vernetzten Audiogeräten, deren Aufbau und Steuerung äußerst zeit- und kostenaufwendig werden kann.

Der inSynergie iSAudioServer vereint all diese Hardware-Features und ermöglicht eine benutzerfreundliche, zentrale Steuerung in einer übersichtlichen Softwareumgebung. Durch die Integration einer Mediensteuerung ist eine Vielzahl von Bedienmöglichkeiten gegeben.

> nach oben

Einsatz des iSAudioServers im Tula Tempel im Phantasialand

Anbindung an iSMaster

Weiterhin bietet der iSAudioServer Schnittstellen zu größeren Mediensteuerungssystemen, beispielsweise in Verbindung mit dem iSMaster, so dass die Audiosteuerung in Verbindung mit Videoprojektionen, Licht, etc. bei Shows und Installationen abgestimmt werden kann.

> nach oben

Bedienung

Der iSAudioServer verfügt über eine Remote-GUI (vergleichbar mit beispielsweise VNC und TeamViewer). Das heißt, die Audio-Server Funktionen können über  eine grafische Oberfläche bedient werden, welche nicht direkt auf dem iSAudioServer läuft, sondern auf einem Rechner im Netzwerk. Die Einstellungen am Sound direkt vor Ort in dem Raum, „wo die Musik spielt“, vorzunehmen , hat natürlich erhebliche Vorteile gegenüber einem Arbeitsplatz im Technikraum.

Das Routing und Processing von Audiosignalen wird durch die Module des iSAudioServer realisiert. Sie sind die Kernkomponenten des virtuellen Audionetzwerks und werden über Ein- und Ausgänge miteinander verbunden.

Die Benutzeroberfläche bietet raschen Zugriff auf die verschiedenen  Module wie Input, Output, Mixer + Splitter, Equalizer, Dynamic, etc. Um sie dem Projekt hinzuzufügen, werden sie per Drag & Drop auf die Arbeitsfläche gezogen. Daraufhin öffnet sich automatisch ein Kontextmenü, in dem modulspezifische Parameter-Werte –zumeist über individuelle grafische Oberflächen - eingestellt werden können.

> nach oben

Grafische Oberfläche der AudioServer Software
Kontextmenüs in der AudioServer Software

Player Bausteine

Player Bausteine können nach Belieben verwendet werden. Als Mono oder Stereo-Player oder mit bis zu 24 Ausgängen, um 24 Spuren absolut synchron auszuspielen. Dabei kann gleichzeitig ein Timecode ausgespielt werden um beispielsweise Licht oder Video zu synchronisieren.

Playlisten können selbstverständlich über die Remote-GUI erstellt werden. Auch verfügt ein Player Baustein über gängige Einstellungen wie Loop, Random, Continue etc. All diese Einstellungen und die Funktion des Players selbst können ebenfalls über eine Mediensteuerung vorgenommen werden.

DSP Effekte

DSP Effekte können in Form von Bausteinen den Audio Streams hinzugefügt werden. Dies sind z. B. Delays oder ein parametrischer Equalizer.

Internet Radio

Der iSAudioServer kann sowohl als Client fungieren und Internet-Radio-Streams als Eingangssignale zu verarbeiten oder als Server Netzwerk Audio Streams erzeugen.

Audio Recording

Es können Recorder-Bausteine mit bis zu 24 Spuren verwendet werden, um Audio Streams mit entsprechenden Spuren für eine spätere Wiedergabe aufzuzeichnen. Insbesondere ist es möglich, den Output aus Programmen wie Cubase und Pro Tools mit der iSAudioServer Software aufzunehmen. Der AudioServer kann sowohl alle Spuren des Ausgangsprogramms als eine einzige aufnehmen, als auch einzeln gerenderte Spuren in der Wiedergabe zusammenfügen.

Content Management

Über die Remote-GUI lassen sich Audio Titel auf den iSAudioServer kopieren, um Playlisten zu erstellen. Dieser Kopierdienst ist integriert, so dass keine manuelle Netzwerk-Freigabe über das Betriebssystem nötig ist.

Die Möglichkeit Dateien direkt auf dem AudioServer zu speichern, hat beispielsweise den Vorteil, dass beim Abspielen Verzögerungen und Fehler verhindert werden, die auftreten können, wenn die Dateien über ein Netzwerk abgefragt werden.

Presets laden / speichern

Beliebige Kombinationen von Baustein-Einstellungen können in Presets gespeichert und geladen werden. Dass die Presets selektiv für einzelne Bausteine erstellt werden können, bedeutet unter anderem einen großen Vorteil für Projekte, die wechselnde Konfigurationen erfordern, da sie arbeitseffizient und flexibel umgesetzt werden können. Hin- und Herschalten zwischen Konfigurationen für verschiedene Setups ist komfortabel möglich.

Synchronisation

Der iSAudioServer kann MIDI-Timecode ausgeben und einlesen um sich mit z.B. Video oder Lichtsteuerungs- Systemen zu synchronisieren.

Audio Formate

Der iSAudioServer unterstützt alle gängigen Audioformate zur Wiedergabe.

wav, aiff, mp3, mp2, mp1, ogg, mod, mo3, flac, wma, aac, alac (Apple Lossless), ac3, ape (Monkeys Audio), mpc (Musepack), opus, wv (WavPack), tta, spx (Speex), ofr (OptimFrog), CD Wiedergabe, Midi

VST Plugins

Der iSAudioServer verfügt über einen Baustein über den VST Plugins eingebunden werden können.

Hinweis! VST Plugins sind Audio Bausteine von Drittherstellern und müssen von diesen erworben werden.

Exemplarischer Systemaufbau

Der iSAudioServer eignet sich für verschiedenste Anwendungsfälle wie die Beschallung eines aufteilbaren Vortragsraums oder eine Museumsausstellung mit Medienstationen.

Je nach Anforderungen können Hardware und Software unterschiedlich konfiguriert werden.

Hardwarekonfigurationen

Die erste Entscheidung bei der Planung einer Audioinstallation betrifft wahrscheinlich die Art der Übertragungstechnik. Kurze oder lange Übertragungsstrecken oder eine schon vorhandene Verkabelung bedingen diese Entscheidung. Der iSAudioServer ist für alle Varianten bestens gerüstet.

Durch die konsequente Verwendung des ASIO Audiotransfer-Protokolls ist in allen Systemen die Latenz im iSAudioServer minimal.

Analoge Audio Distribution

Audio Verkabelung über analoge Ausgänge auf den oder die Verstärker.

Systemaufbau für die Verwendung des AudioServers in einer analogen Audio Distribution

1. iSAudioServer:
mit analoger Karte

2. Output:
Ausgabe an verschiedene Geräte

3. Remote PC:
Steuerung über Remote PC

Digitale Audio Distribution

Beim digitalen Systemaufbau (z. B. MADI), wird das Audiosignal digital über Glasfaser (LWL) übertragen. Dies gewährleistet eine sehr schnelle Übertragung ohne Verzögerung, auch über weite Entfernungen. Daher ist diese Version für den professionellen Bereich und über lange Signalwege besonders geeignet.

Systemaufbau für die Verwendung des AudioServers in einer digitalen Audio Distribution

1. iSAudioServer
mit MADI-Karte, pro Kabel 32 Kanäle

2. D/A Wandler
Wandlung des Signals von Digital zu Analog.

3. Endstufen
Verstärkung des Signals durch die Endstufen

4. Ausgabegeräte
Beispielsweise Boxen auf einem Konzert

5. Remote PC

inSynergie Audio Distribution

Bei diesem Systemaufbau wird das Audiosignal digital über Netzwerkkabel übertragen. Da konventionelle Verkabelung verwendet wird, ist diese oft schon vor Ort vorhanden und ermöglicht einen einfachen Aufbau des Systems. Die inSynergie MP3.2 Boxen können den Sound über Kopfhörer oder einen eingebauten Verstärker (optional) ausgeben. Diese Art der Signalübertragung ist beispielsweise für Ausstellungen geeignet bei denen viele unterschiedliche bzw. wahlfreie Ausspiel-Stationen eingebunden sind.

Systemaufbau für die Verwendung des AudioServers in der inSynergie Audio Distribution

1. iSAudioServer:
mit digtaler Karte

2. Switch:
Netzwerk

3. iS MP3.2 Boxen:
Von inSynergie entwickeltes digitales Wiedergabegerät

4. Output:
z.B. Kopfhörer eines AudioGuides im Museum, etc.

5. Remote PC:
Steuerung über Computer

 

> nach oben

Zum Produkt:

IS-CS-MA-S

Die AudioServer-Systeme sind Multikanal-Wiedergabesysteme, die gleichzeitig DSP-Funktionalität zur Verfügung stellen. Die Wiedergabe von Festplatte erfolgt über eine beliebige Anzahl an Playern. Die Anzahl der entsprechenden Kanäle ist ebenso flexibel einstellbar. Der iSAudioServer ist in verschiedenen Ausbaustufen erhältlich.

> mehr dazu