Sie befinden sich hier: Home Referenzen Projekte 2011

Referenzen 2011

Museum Geschichte der bayerischen Könige - Hohenschwangau 2011

Im Museum Geschichte der bayerischen Könige erhalten die Besucher einen detaillierten Einblick in die Geschichte der Wittelsbacher Dynastie und ihrer bayerischen Könige.

Die Ausstellung bietet mit wertvollen Originalexponaten, eindrucksvoller Inszenierung und interaktiven Medienstationen eine spannende Vermittlung der Geschichte König Ludwigs dem Zweiten und seiner Familie.

inSynergie installierte in den Ausstellungsräumen die komplette Medientechnik. Die zentrale Steuerungssoftware ist der inSynergie Exhibition Manager. Mit Hilfe dieser Software lässt sich die komplette Ausstellung überwachen und Fehlfunktionen an einzelnen Medienstationen können direkt erkannt und nachverfolgt werden. Des Weiteren bietet die Exhibition Manager Software hier die Möglichkeit die gesamte Anlage oder einzelne Stationen, manuell oder zeitgesteuert, ein- und auszuschalten. So können die Mitarbeiter des Museums die Anlage besonders effizient und einfach kontrollieren.

Endkunde:
Museum Geschichte der bayerischen Könige
www.hohenschwangau.de

Bomann Museum - Celle 2011

 

Das mit moderner Medientechnik neu gestaltete Bomann Museum eröffnete am 10. Dezember 2011. Die Ausstellung umfasst umfangreiche volkskundliche und stadtgeschichtliche Sammlungen, historische Stuben, Textilien und gibt einen guten Eindruck von der Entwicklung des Haushalts und der Haushaltsgeräte im Allgemeinen.

inSynergie ergänzte die Ausstellungsgegenstände mit Audiobeiträgen und Einhandhörern und installierte interaktive Videostationen, welche den Besuchern die Gelegenheit geben sich aktiv mit der Geschichte von Textilien oder Haushaltsgeräten auseinanderzusetzen. Durch die moderne Medientechnik von inSynergie werden die Inhalte der Ausstellung interessant vermittelt und gekonnt in Szene gesetzt.

> mehr

 

Endkunde:
Bomann Museum Celle
www.celle.de

Stollenmusem Trauttmansdorff - Meran 2011

Am 16. Juni 2011 eröffnete in Meran das neu gestaltete Stollenmuseum am Schloss Trauttmansdorff.

Das Museum besteht aus mehreren Kavernen, wobei jede einem speziellen Thema gewidmet ist. So werden zum Beispiel die Themen Wasser, Erde und Licht mit speziellen Ton- und Lichteffekten eindrucksvoll untermalt. inSynergie übernahm hierbei die Beleuchtungstechnik und die Showinszenierung der einzelnen Themen. Mit Hilfe der inSynergie-Hardware und der eigens entwickelten Software zur Einlasskontrolle und zur Visualisierung der Showzeiten, konnte somit in jeder Kaverne eine spezielle Atmosphäre geschaffen und die Showelemente perfekt aufeinander abgestimmt werden.

Endkunde:
Stollenmuseum Trauttmannsdorff
www.trauttmansdorff.it

Zeitungsmuseum - Aachen 2011

 

Nach zwei Jahren Umbauzeit wurde am 9. Juli 2011 das Internationale Zeitungsmuseum (IZM) in Aachen wieder eröffnet. Themen der Ausstellung sind unter anderem der Werdegang der Massenmedien und deren Zukunft und die Geschichte der Schrift und Typographie. In der inhaltlich völlig neu konzipierten Dauerausstellung wird dem Besucher durch die inSynergie-Produkte ermöglicht interaktiv an den Inhalten teilzunehmen. Ein besonderes Highlight bildet dabei eine Installation in Form eines überdimensionierten Eies, in dessen Inneren der Besucher eine Reizüberflutung durch die modernen Medien am eigenen Leib erfahren kann. Hierbei synchronisiert inSynergie Bildschirme miteinander, deren Inhalte der Besucher selber beeinflussen kann. Die inSynergie-Software schafft es somit den Museumsbesucher in das Erlebnis direkt mit einzubinden.

Endkunde:
Zeitungsmuseum Aachen
izm.de

Stadtmuseum - Hameln 2011

 
 

Seit dem 12. November präsentiert das Stadtmuseum Hameln die neue Dauerausstellung. Die Sage vom Rattenfänger ist zentrales, und völlig neu aufgearbeitetes Thema. Gezeigt werden die wenigen originalen Objekte, die es überhaupt zum Rattenfänger gibt, Spannendes zu den Jubiläen 1884 und 1934 sowie zum Rattenfänger als wichtige Figur in der Werbung und im Tourismus.

inSynergie zeichnet sich verantwortlich für die gesamte Hardware, sowie die Programmierung und die Gestaltung der Bildschirminhalte und der Benutzeroberfläche der Computer. Das Screen-Design der Touch-Bildschirme wurde von inSynergie passend zum Thema der Ausstellung entwickelt. Für eine zentrale Verwaltung der Medienstationen und der Inhalte integrierte inSynergie die Exhibition Manager Software.

Endkunde:
Museum Hameln
www.hameln.de/kultur/kultur/museum

Willi-Brandt-Forum - Unkel 2011

Das 2011 eröffnete Willi-Brandt-Forum widmet sich dem Leben und Wirken des ehemaligen Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers.

Auf einer großen Wandcollage können die Besucher unterschiedliche Filme aus dem Leben von Willi Brandt anschauen. Dafür wurde ein Schiebemonitor installiert, der auf einer beweglichen Schiene frei an der Wand positioniert werden kann. Mit einer Positionserkennung werden bestimmte Punkte erkannt und die entsprechenden Videos auf dem Monitor abgespielt.

Endkunde:
Willi Brandt Forum
www.willy-brandt-forum.com