Sie befinden sich hier: Home

iSMaster

Professionelle Mediensteuerung

Kurzbeschreibung

Der iSMaster S ist die kompakte und universell einsetzbare Mediensteuerung. Ursprünglich entwickelt für die Anwendung im Konferenzraum bietet der iSMaster S durch ausreichend Schnittstellen zur konventionellen Medientechnik viele Multimedia-Funktionen.

Beispielanwendungen

Am besten lässt sich die enorme Anwendungsvielfalt der Mediensteuerung iSMaster S anhand von Beispielen verdeutlichen. Daher sind folgend Projekte aufgelistet, die so oder so ähnlich realisiert wurden. Die Beispiele sind weitgehend vereinfacht, um nicht zu komplex zu werden.

Einfacher Konferenzraum

Über einen Touchscreen werden alle relevanten Funktionen bedient. Der Beamer wird eingeschaltet und eventuell aus der Decke gefahren, die entsprechende Lichtszene wird über EIB/KNZ aufgerufen, Jalousien und Leinwand werden herunter gelassen. Dies alles kann wahlweise einzeln gesteuert werden oder über einen einzigen Button-Click zusammen.

Die Touchscreen-Oberfläche wird mittels der inSynergie Oberflächen-Design Software iSOperateDesigner individuell für das Projekt entwickelt.

Redezeit Anzeige im Parlament

Über einen Monitor (1) kann jeder Partei für den entsprechenden Sitzungstag eine Redezeit zugewiesen werden. Tritt nun ein Redner ans Pult, wird vom Sitzungsleiter die entsprechende Partei gewählt und die Zeit wird runter gezählt (diverse Eingabemöglichkeiten unter 2). Der Redner sieht seine verbleibende Redezeit auf einer LED Anzeige (3) im Pult und die Gesamtzeit aller Redebeiträge wird pro Partei auf einem großen Monitor (4) dargestellt.

Video Routing im Gerichtssaal

Viele Gerichte haben ihre Dokumente bereits digitalisiert. Um nicht trotzdem vor einer Verhandlung Dokumente ausdrucken zu müssen, wurde die Möglichkeit geschaffen, Dokumente digital zu betrachten und den aktuellen Bildschirminhalt mit anderen Prozessbeteiligten zu „teilen“. So können sich einerseits die Richter gegenseitig Dokumente zeigen und andererseits können auch Sachverständige oder Anwälte die Inhalte auf ihrem Laptop den Richtern zur Verfügung stellen. Ein Beteiligter oder Richter kann selbstverständlich eigenständig entscheiden, ob sein Monitor freigegeben wird. Dazu kann jede Ansicht auch auf einen größeren Bildschirm geroutet werden oder eine Dokumentenkamera eingebunden werden.

Zum Produkt:

IS-CS-MA-S

Der iSMaster S ist die kompakte und universell einsetzbare Mediensteuerung und S bietet genügend Schnittstellen für Erweiterungen. Die Netzwerkschnittstelle kann in vollem Umfang für Steuerungsaufgaben genutzt werden.

> mehr dazu