Sie befinden sich hier: Home

iSCapSens

Kapazitiver Sensor

Schalten durch Berühren

Kapazitive Sensoren können nicht nur direkte Kontakte, sondern bereits bloße Annäherungen wahrnehmen, und sind somit als berührungsloser Schalter einsetzbar. Dabei haben sie den Vorteil, dass sie hinter nichtleitenden Materialien versteckt werden können und somit flexibel in die Ausstellungsgestaltung integrierbar sind.

Die inSynerigie Cap-Sense Module können ein oder zwei Sensorflächen detektieren. Die Sensorflächen selbst bestehen aus metallischem Material, wie Drahtschleifen oder Metallplatten.
Die Sensorflächen können hinter isolierendem Material wie Glas, Stein, Holz oder Kunststoff verbaut werden. Da bei Annäherung eine Veränderung des elektrischen Feldes festgestellt wird, kann so ein sprichwörtlich unsichtbarer Schaltvorgang ausgelöst werden. Der Auslösebereich kann flexibel eingestellt werden, um die Charakteristika der überdeckenden Materialien und deren Dicke zu berücksichtigen. Erfolgt eine Auslösung, kann ein internes Relais geschaltet werden oder über USB ein Ereignis in der iSMaster Steuerung ausgelöst werden.

Schaltfläche im AlpSeeHaus mit iSCapSens
Unterseite des Exponats

Beispiel eines Exponats mit iSCapSens: Hölzerne Klangschale, die über Sensoren an den iSAudioServer angeschlossen ist.

Technische Eckdaten

Die Stromversorgung läuft über USB (Bus-Powered 5V). Desweiteren verfügt iSCapSens über 2 Sensorkanäle mit einstellbarer Schaltschwelle und 2 Relaiskontakte, die individuell als potentialfreie Schliesser oder mit gemeinsamer Versorgung konfigurierbar sind.
Einfache Kommunikation wird über das RS232-Protokoll gewährleistet.

Funktionsweise

Ein kapazitiver Näherungsschalter ist ein Näherungsschalter (Sensor), der berührungsfrei - d. h. ohne direkten Kontakt - auf Annäherung eines leitenden oder nicht leitenden Gegenstandes, aber auch von Flüssigkeiten, mit einem elektrischen Schaltsignal reagiert. Er nutzt die sich dabei ändernde elektrische Kapazität einer Messelektrode zur Umgebung oder einer Referenzelektrode aus.

Die Empfindlichkeit des Sensors kann mit einem Potentiometer eingestellt werden, zum Beispiel zum Einstellen des gewünschten Schaltabstandes. Der Schaltabstand eines kapazitiven Sensors kann sehr stark variieren.

Vorteile der berührungslosen Näherungsschalter: Sie arbeiten verschleißfrei, zuverlässig und sind wartungsfrei. Oft geben sie auch eine optische Rückmeldung über den Schaltzustand (eigentlich Standard heute). Die Zuverlässigkeit berührungsloser Schalter ist ungeschlagen, das gewährt auch eine hohe Prozesssicherheit und verringert damit Stillstandszeiten.

Systemaufbau

Zum Produkt

IS-CS-MA-S

iSCapSens ist eine Auswertelektronik für kapazitive Flächen und bildet damit einen berührungslosen Schalter. Der Schalter kann auf alle Größen und Formen von Metallflächen angepasst werden, so dass eine freie Gestaltung möglich ist.
Das Interface wird über USB mit der Mediensteuerung oder einem beliebigen PC verbunden.

> mehr dazu